Enkeltaugliche Gemeinde Nebelschütz und Miltitz

Ort: Bhf. Dresden-Mitte (Treffpunkt)

Wir wollen uns eine Kostprobe vom nachhaltigen und gerechten Leben einholen und machen uns mit Zug und Fahrrad auf den Weg, um eine „enkeltaugliche Gemeinde“ kennenzulernen. Nach einer Führung durch die Permakultur von Miltitz essen wir Mittag. Am Nachmittag lernen wir den ökumenischen Pilgerweg kennen und besichtigen im "Wald- und Wüsteberghaus" die ökologische Sanierung eines alten Dorfladenhauses.

Die Teilnahme ist kostenlos. Wer nicht gut zu Rad ist, kann sich in der Generationenrikscha fahren lassen. Auch zusätzliche Fahrräder können wir organisieren.

Anmeldung bis 1. Mai bei Johannes Paul

Zurück