Kirchgeld - Geld, das in unserer Gemeinde verbleibt

Das Kirchgeld ist eine sehr wichtige Größe im Haushalt unserer Kirchgemeinde. Wir brauchen es dringend, um unsere Gemeindearbeit, die Gottesdienste, den kirchlichen Unterricht, die Unterhaltung und Erhaltung unserer Gebäude und vieles, vieles andere, was oft selbstverständlich scheint, zu finanzieren.

Beim Kirchgeld handelt es sich um eine „Ortskirchensteuer“, mit der Sie zu 100% die Arbeit unserer Gemeinde unterstützen. Grundlage für diese Abgabe sind Ihre monatlichen Einnahmen. Wir bitten alle Gemeindeglieder ab 16 Jahren, die über eigenes Einkommen verfügen, herzlich um ihre Kirchgeldzahlung. In der Tabelle finden Sie eine Orientierung. Natürlich freuen wir uns auch über höhere Beträge.

Geld, das hier vor Ort benötigt wird

Wir danken allen sehr herzlich, die 2021 ihr Kirchgeld gezahlt bzw. unsere Gemeinde auf die eine oder andere Weise unterstützt haben, ob durch Spenden, durch Engagement oder sogar beides!  Auch in diesem Jahr bitten wir Sie wieder herzlich um Ihren Kirchgeldbeitrag. Für eine lebendige Gemeindearbeit brauchen wir auch Ihre finanzielle Hilfe. Wir freuen uns über jede Zahlung, egal in welcher Höhe, ob in bar, per Überweisung oder Dauerauftrag.  Wenn Sie bis Ende April Ihr Kirchgeld zahlen, brauchen wir Ihnen keinen Kirchgeldbrief zu schicken.

Ines Pöhland
Verwaltungsangestellte

Kirchgeldtabelle

mtl. Einkommen in € Jahresbetrag in €
bis 374,99 6,00
375,00 bis 499,99 12,00
500,00 bis 624,99 30,00
625,00 bis 749,99 33,00
750,00 bis 874,99 36,00
875,00 bis 999,99 39,00
1000,00 bis 1124,99 42,00
1125,00 bis 1249,99 45,00
1250,00 bis 1374,99 48,00
1375,00 bis 1499,99 51,00
1500,00 bis 1624,99 54,00
1625,00 bis 1749,99 57,00
1750,00 bis 1874,99 60,00
1875,00 bis 1999,99 66,00
2000,00 bis 2124,99 72,00
2125,00 bis 2249,99 78,00
2250,00 bis 2374,99 84,00
2375,00 bis 2499,99 90,00
über 2500 0,3% der jährlichen Einnahmen

Grundsätzlich freuen wir uns über jede Zahlung, egal in welcher Höhe, ob in bar im Pfarramt oder per Überweisung oder Dauerauftrag. Da unsere Bank ab Februar diesen Jahres für jede Buchung 7 Cent Gebühren berechnet, kommt unserer Gemeinde mehr Geld zugute, wenn Sie bei Daueraufträgen jährliche Zahlung bzw. sinnvolle „Raten“ wählen.
Tipp: Wenn Sie bis Ende Mai Ihr Kirchgeld zahlen, bekommen Sie keinen Kirchgeldbrief von uns. Das freut sowohl die Umwelt als auch die Portokasse.

Unsere Bankverbindung

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Frieden und Hoffnung Dresden

IBAN DE38 3506 0190 1604 8000 10
BIC GENODED1DKD